user_mobilelogo

Hauswasserstation

 

Schön, dass Sie sich über die Qualität Ihres Trinkwassers informieren.

 

Der Betreiber von Trinkwasseranlagen ist für die technische Funktion und die Einhaltung der Hygienevorschriften der genutzten Trinkwasseranlagen zuständig. Für den Lieferanten des Trinkwassers, in der Regel Ihr zuständiger Trinkwasserzweckverband, endet der Verantwortungsbereich nach der Absperrung der Trinkwasserzähleinrichtung.

 

Anschließend ist der Betreiber der Anlage für das Trinkwasser verantwortlich. Wesentlich ist hierbei der technische und hygienische Zustand des Rückspülfilters bzw. der Hauswasserstation. Aus diesem Grund wollen wir Ihnen gerne allgemeine Informationen zum sicheren Betrieb der Filteranlagen mitteilen. Ausschlaggebend ist jedoch stets die Montage- und Bedienungsanleitung des Herstellers.

 

Eine Rückspülung des Rückspülfilters sollte nach Möglichkeit 1 x pro Monat durchgeführt werden, um ein Festsetzen der Fremdpartikel auf dem Filtergewebe zu vermeiden. Stellen Sie vor dem Rückspülen ein ausreichendes Auffanggefäß unter den Filter, wenn der Spülwasseranschluss nicht am Abwassersystem angeschlossen ist. Öffnen Sie den Drehgriff bis hörbar Wasser austritt und schließen Sie diesen wieder. Prüfen Sie den Filter auf Dichtheit. Kunststoffteile dürfen nur mit einem feuchten, weichen Tuch gereinigt werden. Benutzen Sie keine Lösungs- oder Waschmittel sowie keine sauren Laugen.

 

Zudem verfügt eine Hauswasserstation über einen Druckminderer, der den eingestellten Ausgangsdruck auch bei schwankendem Vordruck annähernd konstant hält, dieser ist in der Regel bei 4 bar eingestellt. Der tatsächliche Ausgangsdruck kann am Manometer abgelesen werden, er sollte bei Null-Durchfluss etwas höher als bei hoher Wasserentnahme sein. Der eingestellte Ausgangsdruck darf nicht mehr als 80% des Ansprechdruckes des Warmwasser-Sicherheitsventiles betragen (DIN1988).

 

Störungsbeseitung

Störung

Ursache

Beseitung

Wasserdruck im Netz stark abgefallen;

Wasserdruck fällt bei Entnahme um mehr als 35 % ab

Filterelement verschmutzt Rückspülung durchführen

Spülwasseraustritt lässt sich nicht schließen

Rückspülelement kommt durch Grobschmutz nicht in die Endlage

Drehgriff ganz öffnen und die Rückspülung mehrmals wiederholen

Wasserdruck steigt über den eingestellten Wert an

Setzen bzw. Verschleiß der Dichtelemente Ausgangsdruck nachregulieren

 

Sollte die Störung mit Hilfe dieser Hinweise nicht beseitigt werden können, wenden Sie sich an unsere Serviceabteilung.

Gerne führen wir die Wartung 2 x jährlich im Rahmen eines Wartungsvertrages für Ihre Hauswasserstation durch.

 

>> Alle aktuellen Wartungspreise finden Sie hier <<